Dienstag, 18.07.2017, 11:58:09 Uhr

Kranker Blindenhund: Reiserücktrittsversicherung greift nicht

Erkrankt der Blindenhund, muss die Reiserücktrittskostenversicherung nicht zahlen.

Entsprechend urteilte das Amtsgericht München. Begründung: Bei einer Reiserücktrittskostenversicherung besteht nur für die in den Versicherungsbedingungen konkret und abschließend aufgeführten Ereignisse Versicherungsschutz. Weil die Erkrankung des Blindenhundes eben nicht als Rücktrittsgrund aufgeführt wurde, muss die Versicherung auch nicht zahlen.

→ Zurück zur Übersicht

Zur Homepage-Vollversion