Mittwoch, 12.07.2017, 06:04:46 Uhr

Falsche Tachoanzeige: Rücknahmepflicht bei Gebrauchtwagenkauf

Wenn der Tachostand nicht der tatsächlichen Laufleistung entspricht, gibt es immer wieder Streit.

Das Oberlandesgericht Oldenburg hat nun entschieden, dass ein privater Gebrauchtwagenverkäufer das Fahrzeug mit dem falschen Tachostand zurücknehmen und den Kaufpreis erstatten muss. Im verhandelten Fall hatte der Verkäufer die Laufleistung im Kaufvertrag unter der Rubrik „Zusicherungen des Verkäufers" eigenhändig eingetragen. Er habe damit ausdrücklich eine Garantie übernommen, an der er sich festhalten lassen müsse, so die Richter.

→ Zurück zur Übersicht

Zur Homepage-Vollversion